Servicefahrer

Die Servicefahrer/-innen liefern Waren aus. Sie planen ihre täglichen Touren, nehmen die auszuliefernden Waren in Empfang, beladen ihre Fahrzeuge und liefern die Waren beim Kunden ab. Teilweise stellen sie Geräte beim Kunden auf und warten sie.

Servicefahrer/-innen sind in Unternehmen beschäftigt, die Servicedienstleistungen beim Kunden erbringen.

Diese sind beispielsweise Unternehmen im Textilmietservice, Unternehmen, die mobile Sanitärsysteme oder Büromaschinen vermieten, Reinigungsdienste, Post- und Kurierdienste, Speditionen, Großhandelsunternehmen, Einzelhandelsunternehmen mit dem Fahrzeugverkauf von Tiefkühlprodukten, Brauereien, die Gastronomiebetriebe oder Privatkunden beliefern oder soziale Dienste, die „Essen auf Rädern“ ausliefern.

Servicefahrer/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Textquelle: Berufenet

Qualifizierungsinhalte

  • Produktbezogene Serviceleistungen
  • Auslieferung von Ware
  • Annahme von Kundenwünschen und Reklamationen
  • das Informieren und Beraten von Kunden
  • wirtschaftliches, sicheres und umweltfreundliches Fahren von Fahrzeugen
  • das Planen und Vorbereiten von Touren
  • sichere Ladetechniken
  • Fahrzeugtechnik
  • Zahlungsverkehr
  • kaufmännische Abläufe
  • bei Bedarf Führerscheinerwerb

im Ausbildungsbetrieb