Fachkraft für Möbel-, Küchen-, Umzugsservice

Video Fachkraft für Möbel-, Küchen-, Umzugsservice

Nach ihrer Ausbildung arbeiten Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice vorwiegend in Unternehmen des Küchen- und Möbelhandels oder in Möbelspeditionen.

Eine Aufstiegsweiterbildung hilft, beruflich voranzukommen und Führungspositionen zu erreichen. Naheliegend ist es, die Prüfung als Betriebswirt/in der Fachrichtung Möbelhandel abzulegen.

Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kann man auch studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Holztechnik erwerben.

Auch der Schritt in die Selbstständigkeit ist möglich, z.B. mit einem Küchen- oder Umzugsservice oder auch einem Küchenfachhandel.

Quelle: Berufenet.arbeitsagentur

Qualifizierungsinhalte

  • Verpacken und Transportieren von Gütern
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsaufträgen und Sichern der Lagerbestände
  • Abbau und Aufbau von Möbeln und Küchenteilen
  • Organisieren und Durchführen von Standardaufträgen
  • Installieren von Elektrogeräten
  • Anschließen von Wasserleitungen und Lüftungsanlagen
  • Planen, Organisieren und Durchführen komplexer Umzüge

im Ausbildungsbetrieb